Dr. Michael Scholz

Impressum


Anbieter:
Notar Dr. Michael Scholz
Hauptstraße 41
70563 Stuttgart-Vaihingen
Tel.: 0711 / 90 72 16 - 34
Fax: 0711 / 90 71 16 - 79
eMail: info[at]notar-scholz-stuttgart.de
ID-Nr.: DE 227 282 583
Notar-Scholz-Stuttgart.de
Verantwortlicher i.S.d. TMG und i.S.d. § 55 Abs. 1 RStV: Mark-Oliver Scholz, Hauptstraße 41, 70563 Stuttgart-Vaihingen
Verantwortlicher i.S.d. § 55 Abs. 2 RStV: Dr. Michael Scholz, Hauptstraße 41, 70563 Stuttgart-Vaihingen

Die Berufsträger unterliegen den jeweiligen berufsrechtlichen Regeln:

Für Notare:
Dr. Michael Scholz ist als Anwaltsnotar zugleich Rechtsanwalt.
Seine Notartätigkeit richtet sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Amtssitz des Notars ist Stuttgart/Baden-Württemberg.

Zuständige Kammer:
Notarkammer Stuttgart
Königstraße 21
70173 Stuttgart

Aufsichtsbehörde:
Präsident des Landgerichts Stuttgart
Urbanstraße 20
70182 Stuttgart

Maßgebliche berufsrechtliche Regelungen sind:
- Bundesnotarordnung (BNotO)
- Beurkundungsgesetz (BeurkG)
- Richtlinien der Notarkammer
- Dienstordnung Notare (DONot)
- Kostenordnung (KostO)
- Europäischer Standeskodex für Notare (CEDN)
Vorgenannte Regelungen können hier über die Bundesnotarkammer eingesehen werden.


Für Rechtsanwälte:
Zuständige Kammer:
Rechtsanwaltskammer Stuttgart (www.rak-stuttgart.de)
Königstrasse 14
70173 Stuttgart

Für Rechtsanwälte gelten im Wesentlichen:
- Berufsordnung (BORA),
- Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO),
- Rechtsanwaltsvergütungsgesetz(RVG),
- Bundesrechtsanwaltsgebührenordnung (BRAGO)
Die berufsrechtlichen Regelungen können hier über die Bundesrechtsanwaltskammer eingesehen werden.


Berufshaftpflichtversicherung:
Die Berufshaftpflichtversicherung besteht bei der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG, Riethorst2, 30659 Hannover. Der räumliche Geltungsbereich des Versicherungsschutzes umfasst Tätigkeiten in den Mitgliedsländern der Europäischen Union.

Disclaimer und Datenschutzerklärung:
Inhalt unserer Seiten
Die Haftung für die Aktualität, Vollständigkeit oder Qualität ist außer für vorsätzliche oder grob fahrlässige Falschangaben ausgeschlossen. Jegliche kostenfreie Angebote sind unverbindlich. Wir behalten uns vor, jederzeit ohne vorherige Ankündigung das Angebot zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung einzustellen. Die Seiten stellen weder eine Werbung um ein konkretes Mandat dar, noch wird durch abrufbare Information oder Downloads ein Mandatsverhältnis zustande. Ein solches entsteht erst mit Annahme durch den Notar.


Links auf Web-Sites Dritter
Die veröffentlichten Links (z.B. www.notar-scholz-stuttgart.de) werden mit größtmöglicher Sorgfalt recherchiert und zusammengestellt. Wir haben keinen Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten. Wir sind nicht für den Inhalt der verknüpften Seiten verantwortlich und machen uns deren Inhalt nicht zu Eigen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte sowie für Schäden, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Web-Site, auf die verwiesen wurde. Die Haftung desjenigen, der lediglich auf die Veröffentlichung durch einen Link hinweist, ist ausgeschlossen.

eMails
Es wird darauf hingewiesen, daß eine eMail-Übertragung unsicher ist und daß eine Haftung auch diesbezüglich ausgeschlossen wird.

Datenschutz

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies soweit möglich stets auf freiwilliger Basis. Die Nutzung der Angebote und Dienste ist, soweit möglich, stets ohne Angabe personenbezogener Daten möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Hinweise i.S.d. Datenschutzgrundverordnung (DSGVO):

Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass wir bereits gesetzlich von Berufs wegen zur Verschwiegenheit verpflichtet sind und selbstverständlich keine Daten an Dritte herausgeben. Bei uns kann nicht einmal der Ehemann das Geburtsdatum seiner Ehefrau erfragen. Darüber hinaus erheben wir bereits ausschließlich Daten, die für die Erarbeitung, Bearbeitung oder Abwicklung der Urkunde erforderlich sind. Sie werden auch nicht zweckentfremdet verwertet.
Keine Gewähr können wir jedoch für unaufgefordert eingesandte oder abgegebene Daten oder gar Unterlagen übernehmen.
Datenschutz erfordert genau geplante Abläufe, deren Einhaltung nur gewährleistet werden kann, wenn sich der Übermittelnde an die Regeln des Erhebenden und Verarbeitenden hält.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist § 6 1. a) DSGVO. Ohne Ihre Einwilligung in die Aufnahme und Weiterverarbeitung personenbezogener Daten ist keine notarielle Urkunde mit Ausnahme von beglaubigten Abschriften zu erstellen. Für letztere werden jedoch auch keine personenbezogenen Daten erhoben. Notarielle Beurkundungen und Beglaubigungen setzen aufgrund Gesetzes gerade voraus, dass die Identität der Beteiligten festgestellt wird. Telefonnummern und eMail-Adressen sind erforderlich, um einen ordentlichen Büroablauf zu gewährleisten und mit allen Beteiligten zu kommunizieren. Alle weiteren Angaben werden aufgrund Gesetzes erhoben und differieren je nach Einzelfall.   Ihre Einwilligung wird deshalb denklogisch vorausgesetzt. Einer Kontaktaufnahme ohne diese Einwilligung widersprechen wir ausdrücklich. Sie wäre auch mutwillig sinnwidrig.
Da der Notar von Gesetzes wegen seiner Rechnungen selbst vollstrecken kann, werden Ihre Daten jedoch bei Nichtzahlung fälliger Rechnungen zur Zwangsvollstreckung gegen den jeweiligen Schuldner eingesetzt.

Unser Provider speichert temporär die IP-Adressen der Website-Besucher, um etwa die Sicherheit der Website gegenüber Angriffen zu gewährleisten. Diese dauert nicht länger als 14 Tage. 

Sie haben das Recht auf Auskunft über alle von ihnen gespeicherten Daten und auch das Recht auf Löschung und Korrektur dieser Daten. Hierzu wenden Sie sich bitte an unser Büro. Sie können Ihre erteilte Erlaubnis ferner jederzeit widerrufen. Wir weisen jedoch darauf hin, dass ab diesem Zeitpunkt keine Weiterbearbeitung mehr möglich ist.
Sie haben ferner die Möglichkeit der Einschränkung bei der Datenverarbeitung. Sie können ferner bezüglich Ihrer Datenerhebung und/oder –verarbeitung Widerspruch und Beschwerde bei der Datenschutzaufsichtsbehörde erheben: Landesbeauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit Baden-Württemberg Hausanschrift: Königstrasse 10a 70173 Stuttgart, Postanschrift: Postfach 10 29 32 70025 Stuttgart, Telefon: 0711/615541-0, Telefax: 0711/615541-15, eMail: poststelle@lfdi.bwl.de. Wir weisen außerdem auf das Recht zur Datenübertragbarkeit hin. 

Den Datenschutzbeauftragte i.S.D. Art 37. DSGVO kontaktieren Sie direkt mit den eingangs dieser Seite genannten Kontaktdaten.

Sofern Beteiligte eMail-Adressen von Anbietern benutzen, deren Server außerhalb der EU stehen, so werden aufgrund des Neutralitätsprinzips und der Zugänglichmachung aller Informationen an alle Beteiligten Daten bei der Verarbeitung auch an solche Server weitergeleitet werden, die sich außerhalb der EU befinden. Ob in diesen Fällen mit den jeweiligen Ländern entsprechende Datenschutzabkommen bestehen, mit denen ein ähnliches Schutzniveau wie innerhalb der EU gewährleistet werden soll (z.B. Privacy Shield Abkommen mit den USA) kann nicht gewährleistet werden, da ohne unser oder das Wissen Dritter eMail-Weiterleitungen von EU-Servern auf derartige Server (z.B. auf Tokelau) existieren können. 
Die Übersendung von eMails erfolgt aus diesen Gründen bis auf Widerruf der Beteiligten verschlüsselt.

Die Speicherfristen der Daten entsprechen den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Notarhandakten. Die Daten werden unmittelbar nach Fristende, also regelmäßig 7 Jahre nach Verfahrensende (gesetzliche Aufbewahrungsfrist) gelöscht. Wir weisen vorsorglich darauf hin, dass wir wegen der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen nicht einfach Daten ad hoc löschen dürfen.

Procedere zur automatischen Entscheidungsfindung bestehen nicht.

Unser Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in so genannten Server-Log Files, die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Dies sind:

Browsertyp/ Browserversion
verwendetes Betriebssystem
Referrer URL
Hostname des zugreifenden Rechners
Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten sind nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Wir behalten uns vor, diese Daten nachträglich zu prüfen, wenn uns konkrete Anhaltspunkte für eine rechtswidrige Nutzung bekannt werden.